Öffnungszeiten: Mo 08.00 - 12.00 Uhr und 14.30 - 17.00 Uhr Di 08.00 - 12.00 Uhr und 14.30 - 17.00 Uhr Mi 08.00 - 12.00 Uhr Do 08.00 - 12.00 Uhr und 14.30 -18.00 Uhr Fr 08.00 - 13.00 Uhr sowie jeweils nach Vereinbarung

Aktuelles.

Aorta-Screening

für Männer ab 65.

Ab Januar 2018 gibt es für Männer ab 65 eine neue Vorsorgeuntersuchung: Ein Ultraschall soll helfen, gefährliche Ausstülpungen der Hauptschlagader früh zu erkennen. Weitere Informationen finden Sie hier. Bitte sprechen Sie uns an.

Urlaubsplan.

Unsere Praxis bleibt an folgenden Tagen geschlossen: 21.12.2018 bis 01.01.2019 - Weihnachtsferien 19.04.2019 bis 28.04.2019 - Osterferien 08.07.2019 bis 28.07.2019 - Sommerferien 03.10.2019 bis 13.10.2019 - Herbstferien 20.12.2019 bis 01.01.2020 - Weihnachtsferien Außerdem ist die Praxis an allen Brückentagen, an denen die Notfalldienstzentrale den Bereitschaftsdienst übernimmt, geschlossen.

Patienteninformation HZV

Liebe Patienten, als gesetzlich Krankenversicherter haben

Sie – gegenber Ihrer Krankenkasse – einen Anspruch auf

eine besondere hausärztliche Versorgung, die in der

Regel als „Hausarzttarif“ Ihrer Krankenkasse angeboten

wird. Um in die Vorteile dieser besonderen hausrztlichen

Versorgung zu kommen, können Sie freiwillig an einem

Vertrag zur sogenannten Hausarztzentrierten Versorgung

teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Denken Sie an Grippeschutz.

Die Grippewelle hat die Deutschen insbesondere in der kalten Jahreszeit im Griff. Schützen Sie sich rechtzeitig durch eine Grippeschutzimpfung. Wir beraten Sie gerne.

Erfassungsbogen für

Neupatienten.

Wenn Sie neu zu uns kommen, ist es wichtig, Sie kennenzulernen und ihre Krankheitsgeschichte zu erfassen. Hierzu möchten wir Sie bitten, unseren Patienten-Erfassungsbogen möglichst ausgefüllt zu ihrem ersten Termin mitzubringen. Das reduziert ihre Wartezeit und gibt uns die Möglichkeit, noch besser auf Sie eingehen zu können. Den Patienten-Erfassungsbogen finden Sie hier zum Download.

Denken Sie an Impfung gegen

Gürtelrose.

Jeder, der irgendwann in seinem Leben eine Windpocken-

Infektion hatte, kann an einer Gürtelrose erkranken. Der

sog. „Zoster“ ist eine reaktivierte Windpockeninfektion, da

das Virus ein Leben lang im Körper bleibt und sich vor

allem bei Menschen über 60 Jahren in bestimmen

Situationen wieder vermehren kann. Dies ist durch ein

Nachlassen unseres Immmunsystems bedingt.

Die oben beschriebene Reaktivierung führt dann zu einer

sehr schmerzhaften Nervenentzündung, die häufig, trotz

Behandlung, zu einer sogenannten Post-Zoster-Neuralgie

führt. Diese Entzündung wird zum Teil von Monate

anhaltenden sehr unangenehmen Nervenschmerzen

begleitet. Weiterführende Infos rund um das Thema

Herpes Zoster finden Sie auch unter www.impfen.de

Es ist nun ein Tot-Impfstoff verfügbar, der Sie gegen

diesen Herpes und die Post-Zoster-Neuralgie schützen

kann. Der Impfstoff wird dadbei zweimal im Abstand von

2-6 Monaten intramuskulär gespritzt. Zugelassen und

empfohlen ist die Impfung für alle Personen über 50

Jahre, die bereits eine Windpockeninfektion

durchgemacht haben.

Auf Wusnch vereinbaren Sie bitte einen entsprechenden

Termin mit uns.

Die Impfung gehört nicht zu den Pflichtleistungen der

gesetzlichen Krankenkassen. Einige Krankenkassen

erstatten diese jedoch als freiwillige Satzungsleistung,

weshalb Sie die Situation am besten im Vorfeld mit ihrer

zuständigen Krankenkasse abklären sollten.

Den Erstattungsbeleg finden Sie hier
Dr. med. Claus Lang
Kontakt: Praxis Dr. med. Claus Lang Lindenstrasse 22 67259 Beindersheim Tel. 06233 - 72600 Fax. 06233 - 737135
Kontakt: Praxis Dr. med. Claus Lang Lindenstrasse 22 67259 Beindersheim Tel. 06233 - 72600 Fax. 06233 - 737135 Öffnungszeiten: Mo 08.00 - 12.00 Uhr und 14.30 - 17.00 Uhr Di 08.00 - 12.00 Uhr und 14.30 - 17.00 Uhr Mi 08.00 - 12.00 Uhr Do 08.00 - 12.00 Uhr und 14.30 -18.00 Uhr Fr 08.00 - 13.00 Uhr sowie jeweils nach Vereinbarung

Aktuelles.

Aorta-Screening

für Männer ab 65.

Ab Januar 2018 gibt es für Männer ab 65 eine neue Vorsorgeuntersuchung: Ein Ultraschall soll helfen, gefährliche Ausstülpungen der Hauptschlagader früh zu erkennen. Weitere Informationen finden Sie hier. Bitte sprechen Sie uns an.

Urlaubsplan.

Unsere Praxis bleibt an folgenden Tagen geschlossen: 21.12.2018 bis 01.01.2019 - Weihnachtsferien 19.04.2019 bis 28.04.2019 - Osterferien 08.07.2019 bis 28.07.2019 - Sommerferien 03.10.2019 bis 13.10.2019 - Herbstferien 20.12.2019 bis 01.01.2020 - Weihnachtsferien Außerdem ist die Praxis an allen Brückentagen, an denen die Notfalldienstzentrale den Bereitschaftsdienst übernimmt, geschlossen.

Patienteninformation HZV

Liebe Patienten, als gesetzlich Krankenversicherter haben Sie –

gegenber Ihrer Krankenkasse – einen Anspruch auf eine besondere

hausärztliche Versorgung, die in der Regel als „Hausarzttarif“

Ihrer Krankenkasse angeboten wird. Um in die Vorteile dieser

besonderen hausrztlichen Versorgung zu kommen, können Sie

freiwillig an einem Vertrag zur sogenannten Hausarztzentrierten

Versorgung teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Denken Sie an Grippeschutz.

Die Grippewelle hat die Deutschen insbesondere in der kalten Jahreszeit im Griff. Schützen Sie sich rechtzeitig durch eine Grippeschutzimpfung. Wir beraten Sie gerne.

Erfassungsbogen für

Neupatienten.

Wenn Sie neu zu uns kommen, ist es wichtig, Sie kennenzulernen und ihre Krankheitsgeschichte zu erfassen. Hierzu möchten wir Sie bitten, unseren Patienten-Erfassungsbogen möglichst ausgefüllt zu ihrem ersten Termin mitzubringen. Das reduziert ihre Wartezeit und gibt uns die Möglichkeit, noch besser auf Sie eingehen zu können. Den Patienten-Erfassungsbogen finden Sie hier zum Download.

Denken Sie an Impfung

gegen Gürtelrose.

Jeder, der irgendwann in seinem Leben eine Windpocken-Infektion

hatte, kann an einer Gürtelrose erkranken. Der sog. „Zoster“ ist

eine reaktivierte Windpockeninfektion, da das Virus ein Leben lang

im Körper bleibt und sich vor allem bei Menschen über 60 Jahren in

bestimmen Situationen wieder vermehren kann. Dies ist durch ein

Nachlassen unseres Immmunsystems bedingt.

Die oben beschriebene Reaktivierung führt dann zu einer sehr

schmerzhaften Nervenentzündung, die häufig, trotz Behandlung,

zu einer sogenannten Post-Zoster-Neuralgie führt. Diese

Entzündung wird zum Teil von Monate anhaltenden sehr

unangenehmen Nervenschmerzen begleitet. Weiterführende Infos

rund um das Thema Herpes Zoster finden Sie auch unter

www.impfen.de

Es ist nun ein Tot-Impfstoff verfügbar, der Sie gegen diesen Herpes

und die Post-Zoster-Neuralgie schützen kann. Der Impfstoff wird

dadbei zweimal im Abstand von 2-6 Monaten intramuskulär

gespritzt. Zugelassen und empfohlen ist die Impfung für alle

Personen über 50 Jahre, die bereits eine Windpockeninfektion

durchgemacht haben.

Auf Wusnch vereinbaren Sie bitte einen entsprechenden Termin

mit uns.

Die Impfung gehört nicht zu den Pflichtleistungen der gesetzlichen

Krankenkassen. Einige Krankenkassen erstatten diese jedoch als

freiwillige Satzungsleistung, weshalb Sie die Situation am besten im

Vorfeld mit ihrer zuständigen Krankenkasse abklären sollten.

Den Erstattungsbeleg finden Sie hier
Arztpraxis Dr. med. Claus Lang